Eilmeldung
This content is not available in your region

Greiser Mugabe lässt Erbe weiter ungeregelt

Greiser Mugabe lässt Erbe weiter ungeregelt
Schriftgrösse Aa Aa

Er ist bald 91 und Afrikas ältestes Staatsobehaupt – doch der Präsident Zimbabwes, Robert Mugabe, ließ auf dem jüngsten Parteikongress wichtige Schlüsselpositionen für die Nachfolge erneut unbesetzt.

Ich werde hier sein, solange ich noch etwas Kraft in mir habe

Dafür positionierte die Zanu-PF-Partei nun Mugabes 49-jährige Ehefrau Grace auf der Führungsebene, als einflussreiche Chefin der Frauenvereinigung.

Mugabe selbst erneuerte seinen Führungsanspruch: “Ich werde hier sein, solange ich noch etwas Kraft in mir habe. Und ich danke Gott dafür, dass er mir zusätzliche Kraft gegeben hat. Ich werde so hart arbeiten, wie möglich.”

Die noch vor drei Monaten als Nachfolgerin gehandelte Vize-Präsidentin Joice Mujuru versucht Mugabe inzwischen auszuschalten, er wirft ihr betrügerische Intrigen vor. Mujuru blieb dem Parteikongress fern.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.