EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Olympia 2016: Neues Super-Bakterium in den Gewässern vor Rio de Janeiro entdeckt

Olympia 2016: Neues Super-Bakterium in den Gewässern vor Rio de Janeiro entdeckt
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

In Rio de Janeiro werden 2016 die Olympischen Sommerspiele stattfinden. In der Guanabara Bay im Südosten des Landes sollen die Segler ihre Rennen

WERBUNG

In Rio de Janeiro werden 2016 die Olympischen Sommerspiele stattfinden. In der Guanabara Bay im Südosten des Landes sollen die Segler ihre Rennen ausfechten. Forscher haben aber nun ein neues Super-Bakterium im Wasser gefunden, das gegen Antibiotika resistent ist. Normalerweise taucht dieses Bakterium in Krankenhausabfällen auf.

Den brasilianischen Biologen Mario Moscatelli überrascht das nicht: “Es ist kein Wunder, dass die Forscher dieses Super-Bakterium am Flamengo Strand entdeckt haben. Die Stadt Rio de Janeiro ist eine Metropole des 21. Jahrhunderts, aber die hygienischen Verhältnisse sind noch wie im 18. Jahrhundert. Die Gewässer hier bestehen inzwischen aus Müll und Abwässern. Und alles wird einfach hineingeworfen.”

Mehr als die Hälfte des Wassers in der Guanabara Bay besteht aus Abwässern. Eigentlich haben sich die Organisatoren von Rio 2016 verpflichtet, die Menge zu verringern. Bisher ist nicht viel passiert. Falls sich das nicht ändert, könnten die Segler einem gesundheitlichen Risiko ausgesetzt sein.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Viertelfinalspiele bei der Fußball-WM in Katar

WM 2022: Brillante Brasilianer schießen sich locker ins Viertelfinale

Vorschau WM 2022 in Katar: Brasilien gegen Südkorea, Japan gegen Kroatien