EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

WM 2022: Brillante Brasilianer schießen sich locker ins Viertelfinale

Freudentaumel nach Sieg in Katar
Freudentaumel nach Sieg in Katar Copyright Jin-Man Lee/Copyright 2022 The AP. All rights reserved
Copyright Jin-Man Lee/Copyright 2022 The AP. All rights reserved
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Rekord-Weltmeister Brasilien fegt mit einer beeindruckenden Tore-Show über Südkorea hinweg. Im WM-Viertelfinale wartet auf Neymar und die Seleção ein anderes Kaliber.

WERBUNG

Abpfiff in Katar, nach vier Minuten Nachspielzeit. Der fünffache Weltmeister Brasilien steht im Viertelfinale der Fußball-WM in Katar. Die Seleção setzte sich am Montag gegen Südkorea mit 4:1 (4:0) durch und hatte in Doha keine Mühe, den nächsten Schritt zum möglichen sechsten Titel zu setzen.

Vinicius Júnior in der 7. Minute, der genesene Superstar Neymar mit Foulelfmeter in der 13. Minute, Richarlison in der 29. und Lucas Paqueta in der 36. Minute trafen für den klar überlegenen Favoriten aus Südamerika.

Der Südkoreaner Seung-Ho Paik erzielte in der 76. Minute den späten Anschlusstreffer.

Euronews-Korrespondent Aadel Haleem berichtet: "Brasilien wird nun auf Kroatien treffen, denn die Halbfinalisten von 2018 haben Japan nach Elfmeterschießen geschlagen, mit letztlich 3:1.

Nach dem Führungstreffer von Daizen Maeda erzielte Ivan Perisic den Ausgleich und sorgte damit für die Verlängerung des Spiels.

Japan waren in der ersten Runde zwei Überraschungen gelungen. Die Nationalmannschaft besiegte Deutschland und Spanien. Doch die Glückssträhne ist abgerissen.

Kroatien ist nun in zehn der letzten elf WM-Spiele ungeschlagen - die einzige Niederlage gab es vor vier Jahren, als die Kroaten im Finale gegen Frankreich verloren. Nun ziehen sie gegen Brasilien, am Freitag in Al-Rayan."

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

15. Spieltag der FIFA-WM: England schlägt Senegal, Frankreich besiegt Polen

Super League gegen UEFA: Was kommt jetzt?

EuGH: Verbot der Super League war rechtswidrig