Eilmeldung

Irak: Bündnis gegen "IS" macht offenbar Boden gut

Irak: Bündnis gegen "IS" macht offenbar Boden gut
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Im Irak fliegt die US-geführte internationale Militärkoalition weiter Angriffe auf Stellungen der Terrororganisation “Islamischer Staat”. Luftaufnahmen des US-Militärs von den vergangenen Tagen sollen einen Angriff auf einen IS-Bunker in der Nähe der Stadt Sindschar zeigen.

Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini, die erstmals zu Besuch im Irak ist, sagte nach Aufenthalten in Bagdad und Erbil: “Daesh [Akronym der arabischen Bezeichnung des “Islamischen Staats” Anm. d. R.] ist die Gefahr Nummer eins und dieser müssen wir gemeinsam begegnen. Zuerst müssen sich innerhalb des Landes die Spaltungen auflösen. Wir müssen erkennen, dass das hier ein wichtiger Kampf ist.”

Vier Monate nach der überraschenden Offensive der IS-Dschihadisten im Nordirak steht die strategisch wichtige Stadt Sindschar offenbar vor der Rückeroberung durch kurdische Kämpfer. US-Medien zufolge arbeitet die US-Armee zurzeit an einer umfangreichen Aufrüstung ihrer Verbündeten im Irak. Geplant sei eine Frühjahrsoffensive gegen IS-Stellungen in Mossul und im Westen des Iraks.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.