Drastische Dopingsperren für russische Top-Athleten

Drastische Dopingsperren für russische Top-Athleten
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Fünf Geher, darunter drei Olympiasieger sind wegen der Einnahme unerlaubter Substanzen gesperrt worden. Mehr als drei Jahre lang dürfen die

WERBUNG

Fünf Geher, darunter drei Olympiasieger sind wegen der Einnahme unerlaubter Substanzen gesperrt worden.

Mehr als drei Jahre lang dürfen die Olympiasiegerin Olga Kaniskina, Sergej Kirdjapkin und der Weltmeister Sergej Bakulin nicht an mehr Wettbewerben teilnehmen. Der Olympiasieger Waleri Borschin wurde für acht Jahre suspendiert.

Medienberichten zufolge stammen alle Dopingsünder aus der Teilrepublik Mordwinien. Dort habe es an Sportschule zahlreiche Dopingfälle gegeben.

Russlands Sportminister Witali Mutko erklärte, die Strafe sei ein Zeichen für eine “Null-Toleranz-Politik” gegenüber Doping.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Jahresabschluss im Judo: Tokio feiert das Finale der Grand-Prix-Serie 2023

Judo-Grand-Slam in Tokio: Japans Team zeigt sich voller Motivation

Djokovic gewinnt Masters-Turnier von Paris-Bercy