CIA-Reform: Spione erhalten Direktorat für Cybersicherheit

CIA-Reform: Spione erhalten Direktorat für Cybersicherheit
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der US-Geheimdienst CIA wird umstrukturiert. Ziel ist es besser gegen Cyber-Bedrohungen vorgehen zu können.

WERBUNG

Der US-Geheimdienst CIA wird umstrukturiert. Ziel ist es, besser gegen Cyber-Bedrohungen vorgehen zu können. Dazu soll ein neues Direktorat für Digitale Innovationen geschaffen werden. CIA-Chef John Brennan gab die Geheimdienstreform in einem internen Schreibenbekannt. Digitale Technologien würden immer wichtiger, stellten aber zugleich eine Gefahr für die Arbeit der CIA dar. Der Dienst müsse so aufgestellt sein, dass er die “digitale Revolution” zu seinem Vorteil nutze, schrieb Brennan.

http://t.co/MmfEdbG7L2pic.twitter.com/VW6ZfJwR0D

— CIA (@CIA) March 6, 2015

Außerdem sollen in zehn neuen “Einsatzzentren” Experten aus allen Direktoraten zusammengezogen werden, um sich mit spezifischen Themen wie etwa Waffenschmuggel zu befassen. Eines der Probleme der CIA sind interne Rivalitäten, die dazu führen, dass die Direktorate Informationen oft nicht untereinander austauschen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trump gewinnt Vorwahl in South Carolina

USA reagiert auf angebliche Bedrohung durch russisches "nukleares Anti-Satelliten-System"

US-Senat bewilligt 60 Mrd für Ukraine, aber Hilfsgelder für Krieg gegen Russland weiter fraglich