Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Arabisches Parteienbündnis: Paukenschlag bei Knesset-Wahl

Arabisches Parteienbündnis: Paukenschlag bei Knesset-Wahl
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

An einer Regierung wird das arabische Parteienbündnis wohl nicht beteiligt sein, als ein Gewinner der Knesset-Wahl sieht sich die vereinigte Liste aber dennoch. Bisher rangen arabische Parteien in Israel auf eigene Faust um die Wählergunst und landeten meist unter “ferner liefen”. Als Zusammenschluss ist nun wohl der große Wurf gelungen.

“Unsere Leute haben nie ein Versprechen gebrochen”, sagt der Vorsitzende des Bündnisses, Ayman Odeh. “Wir verzeichnen den größten prozentualen Zuwachs an Stimmen in den vergangenen 15 Jahren. Das ist ein großer Erfolg für uns. Wir sind die große Überraschung dieser Wahl und werden die dritte Kraft im Parlament. Mit unseren eigenen Händen werden wir verhindern, dass die rechten Parteien die nächste Regierung stellen.”

Im Wahlkampf hatte Odeh voller Optimismus auf 15 Sitze gehofft, dieses Ziel hat er fast erreicht. Martin Luther King sei eines seiner Vorbilder, sagt Odeh. Der 40-jährige Jurist will sich für die Rechte arabischer Einwohner Israels einsetzen.