Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Nach dem Absturz: Nur Behälter der zweiten Blackbox gefunden - Aktuell im LIVE Blog

Nach dem Absturz: Nur Behälter der zweiten Blackbox gefunden - Aktuell im LIVE Blog
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Es wird wohl Tage oder Wochen dauern, bis die Ursache des Absturzes von 4U9525 geklärt wird.
Jetzt ist der Behälter der zweiten Blackbox gefunden worden, aber noch nicht der Teil, der die Daten enthält, das erklärte Frankreichs Präsident Francois Hollande auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Angela Merkel und Mariano Rajoy.

Zuvor hatte die auf Flugsicherheit spezialisierte Internetseite Airlivenet
Sie soll aber stark beschädigt sein. Dem gestern gefundenen Stimmenrekorder haben derselben Quelle zufolge keine Informationen entlockt werden können.
Der französische Präsident Francois Hollande, die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und der spanische Regierungschef Mariano Rajoy haben am Absturzort in Seyne-les-Alpes den Helfern für ihre Arbeit gedankt.
Germanwings ist noch dabei, alle Familien der 150 Todesopfer zu kontaktieren. Die Zahl der deutschen Opfer wird am Mittwochmorgen mit 72 angegeben, die der Spanier mit 35.
In Düsseldorf wurden auch mehrere Personen die ganze Nacht über von der Polizei verhört, wie uns Angestellte des Flughafens berichteten.

Der Airbus A320 der Lufthansa-Tochter Germanwings war am Dienstagmorgen in Südfrankreich abgestürzt. Die Maschine befand sich auf dem Flug von Barcelona nach Düsseldorf.