Germanwings-Crash: Zweite Blackbox gefunden

Germanwings-Crash: Zweite Blackbox gefunden
Von Alexandra Leistner mit dpa, afp
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Fortschritte bei Ermittlungen zum Germanwings-Absturz: Pilot informierte sich zuvor über Selbstmord und Cockpit-Technik - Flugdatenschreiber an Absturzstelle gefunden.

WERBUNG

Bergungsteams haben an der Absturzstelle der verunglückten Germanwingsmaschine den Flugdatenschreiber gefunden. Das bestätigte der zuständige französische Staatsanwalt Brice Robin aus Marseille.

Nach Angaben der Ermittler aus Düsseldorf soll der Copilot sich zuvor im Internet über Selbstmord und die Technik der Cockpit-Tür informiert haben. Das ergab die Untersuchung seines Computers.

Die Auswertung des noch am Unglückstag gefundenen Voicerecorders hatte ergeben, dass der Copilot den voll besetzten Airbus offenbar willentlich zum Absturz brachte.

Forensiker vor Ort arbeiten weiter an der Identifizierung der gefundenen DNA. François Hollande zufolge soll die Zuordnung zu den Vergleichsdaten der Angehörigen bis Ende der Woche abgeschlossen sein.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trotz steigenden Drucks: Lufthansa-Chef weicht Fragen aus

Lufthansa in Schwierigkeiten

5 Tage ohne Lebenszeichen: Suche nach Emile (2) offiziell eingestellt