Russland: Oppositionsparteien wollen gemeinsam gegen "Lügen und Korruption" kämpfen

Russland: Oppositionsparteien wollen gemeinsam gegen "Lügen und Korruption" kämpfen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Fast zwei Monate nach dem "Mord an Boris Nemzow wollen sich dessen "Partei der Volksfreiheit" und die "Fortschrittspartei" von Kremlkritiker Alexej Nawalny zusammenschließen.

WERBUNG

Fast zwei Monate nach dem Mord an Kremlkritiker Boris Nemzow wollen sich die Oppositionsparteien “Fortschrittspartei” und “Partei der Volksfreiheit” zu einem Bündnis zusammenschließen. In einem Statement riefen sie weitere Gruppen dazu auf, sich ihnen im Kampf gegen “Lügen, Korruption und Aggression” anzuschließen.

Ex-Regierungschef Michail Kassjanow und Nemzow hatten die liberal-republikanische “Partei der Volksfreiheit” gegründet. Der mehrfache inhaftierte Kremlkritiker Alexej Nawalny steckt hinter der “Fortschrittspartei”. Berichten zufolge wollen sich beide Parteien erstmals bei den Regionalwahlen in diesem Jahr gemeinsam präsentieren, und dann als Allianz 2016 bei den Parlamentswahlen antreten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nawalnys Leiche an seine Mutter übergeben

Faktencheck - Verleumdungskampagne gegen Nawalnys Witwe: Gefälschte Bilder in sozialen Medien

Nawalnys Mutter durfte Leiche sehen: Kreml drängt auf geheime Beerdigung