EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Tornado verwüstet Kleinstadt in Norddeutschland

Tornado verwüstet Kleinstadt in Norddeutschland
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Starke Unwetter mit Regen und Sturmböen von über 100 Stundenkilometern haben in Nordrhein-Westfalen und Norddeutschland schwere Schäden angerichtet

WERBUNG

Starke Unwetter mit Regen und Sturmböen von über 100 Stundenkilometern haben in Nordrhein-Westfalen und Norddeutschland schwere Schäden angerichtet. In Hamburg gab es einen Toten. Besonders schwer traf es Bützow südlich von Rostock. Durch die Kleinstadt fegte ein Tornado. Zahlreiche Dächer wurden abgedeckt. Durch umherfliegende Trümmerteile wurden laut Angaben der Polizei mindestens 30 Menschen verletzt.

“Also so was habe ich im Leben noch nicht gesehen. Das ist der blanke Wahnsinn. Hunderte von Bäumen sind entwurzelt, Dächer abgedeckt. Was soll man dazu noch sagen, so etwas erlebt man nicht oft”, so ein Anwohner.

Nach dem schweren Sturm in #Bützow ist Aufräumen angesagt. Hier Bilder aus den Nacht. VIDEO: http://t.co/4Ls8K0lsmQpic.twitter.com/PMTfxa0obp

— mdr AKTUELL (@mdrAKTUELL) May 6, 2015

Unter anderem wurden das Rathaus und ein Krankenhaus schwer beschädigt. In den Straßen des 7800-Einwohner-Ortes standen zerstörte Autos, Verkehrsschilder wurden umgeknickt. Wegen der teilweise stark zerstörten Gebäude können zahlreiche Bewohner vermutlich erst am Wochenende zurück in ihre Häuser.

Schon sehr nahe an einem klassischen Haken-Echo, Tornado-Signatur wenigste Minuten vor dem Ereignis in #Buetzowpic.twitter.com/ejFQqFMJj2

— Jörg Kachelmann (@Kachelmann) May 5, 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Geschlagen und bespuckt: Berlin debattiert über Gewalt gegen Politiker

Bezahlkarte für Flüchtlinge soll bundesweit eingeführt werden

AfD scheitert vor Gericht und bleibt rechtsextremer Verdachtsfall