Fragen zum Frieden: Papst-Audienz mit 7000 Kindern

Fragen zum Frieden: Papst-Audienz mit 7000 Kindern
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Papst Franziskus hat im Vatikan tausende Kinder aus aller Welt empfangen. Organisiert hatte das Zusammentreffen die Nichtregierungsorganisation Peace

WERBUNG

Papst Franziskus hat im Vatikan tausende Kinder aus aller Welt empfangen. Organisiert hatte das Zusammentreffen die Nichtregierungsorganisation Peace Factory. Insgesamt 7000 Kinder waren in der vatikanischen Audienzhalle versammelt.

#PopeFrancis met children from Fabbrica della pace (Peace Factory) pic.twitter.com/tlbQkI97xn

— Pope Report ن (@PopeReport) 11. Mai 2015

In gelöster Atmosphäre beantwortete Franziskus auch Fragen der Kinder und ging bei einer Antwort hart mit Waffenherstellern und -händlern ins Gericht.

“Für den Frieden muss man jeden Tag etwas tun, er ist kein Industrieprodukt, sondern Handarbeit!”, so Franziskus. “Viele mächtige Leute wollen keinen Frieden, weil sie vom Krieg leben. [Sie] leben von der Waffenproduktion. Das ist die Industrie des Todes!”

Die gesamte Sonderaudienz mit den Kindern und der Organisation Peace Factory stand unter dem Motto Frieden. “Ohne Gerechtigkeit kann es keinen Frieden geben”, sagte Franziskus den Kindern eindringlich, “merkt euch das gut!”

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Neue Sorge um den Papst: Franziskus sagt Reise zur COP28 ab

27 Meter hoch: Riesiger Weihnachtsbaum auf dem Petersplatz aufgebaut

Papst trifft Familien israelischer Geiseln und palästinensische Familien