EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Irak verkündet Tod eines IS-Anführers nach Luftangriff

Irak verkündet Tod eines IS-Anführers nach Luftangriff
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Nach irakischen Regierungsangaben ist ein Anführer der IS-Miliz getötet worden. Abu Alaa Afri war demnach die Nummer zwei der Gruppe. Das

WERBUNG

Nach irakischen Regierungsangaben ist ein Anführer der IS-Miliz getötet worden.

Abu Alaa Afri war demnach die Nummer zwei der Gruppe.

Das Verteidigungsministerium teilte mit, er sei in einem Ort in Nordirak getötet worden, nahe der Stadt Tal Afar, bei einem Luftangriff des internationalen Bündnisses.

Ziel sei eine Moschee gewesen, wo er sich mit anderen Kämpfern getroffen habe.

Das amerikanische Verteidigungsministerium bestätigte die irakischen Angaben nicht.

Allerdings galt einer der Luftangriffe des heutigen Tages einem Ziel bei Tal Afar; das Pentagon spricht jedoch von einer Kampfstellung mit schwerem Maschinengewehr.

Die Aufständischen selber haben sich dazu nicht geäußert; die irakische Regierung lag mit ähnlichen Mitteilungen auch schon einige Male daneben.

In den sozialen Medien macht das Foto des angeblich Getöteten die Runde.

Islamic State’s second-in-command has reportedly been killed by an air strike in Iraq: http://t.co/l5GBbrFgG5pic.twitter.com/CtALAvqoEX

— VICE News (@vicenews) May 13, 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Spanischer Tourist von Elefanten in Südafrika totgetrampelt

Massenpanik bei religiöser Versammlung in Indien: Mindestens 116 Tote

Vier Touristen in nur einer Woche tot auf griechischen Inseln gefunden