Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Irak verkündet Tod eines IS-Anführers nach Luftangriff

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Irak verkündet Tod eines IS-Anführers nach Luftangriff
Schriftgrösse Aa Aa

Nach irakischen Regierungsangaben ist ein Anführer der IS-Miliz getötet worden.

Abu Alaa Afri war demnach die Nummer zwei der Gruppe.

Das Verteidigungsministerium teilte mit, er sei in einem Ort in Nordirak getötet worden, nahe der Stadt Tal Afar, bei einem Luftangriff des internationalen Bündnisses.

Ziel sei eine Moschee gewesen, wo er sich mit anderen Kämpfern getroffen habe.

Das amerikanische Verteidigungsministerium bestätigte die irakischen Angaben nicht.

Allerdings galt einer der Luftangriffe des heutigen Tages einem Ziel bei Tal Afar; das Pentagon spricht jedoch von einer Kampfstellung mit schwerem Maschinengewehr.

Die Aufständischen selber haben sich dazu nicht geäußert; die irakische Regierung lag mit ähnlichen Mitteilungen auch schon einige Male daneben.

In den sozialen Medien macht das Foto des angeblich Getöteten die Runde.