EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Diesmal unbefristeter Lokführerstreik bei der Deutschen Bahn begonnen

Diesmal unbefristeter Lokführerstreik bei der Deutschen Bahn begonnen
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Bei der Deutschen Bahn hat der neue Lokführerstreik begonnen – erst im Güterverkehr, in der Nacht kommen auch Personenzüge dazu. Die Gewerkschaft der

WERBUNG

Bei der Deutschen Bahn hat der neue Lokführerstreik begonnen – erst im Güterverkehr, in der Nacht kommen auch Personenzüge dazu.

Die Gewerkschaft der Lokführer lässt das Streikende diesmal offen: Der Ausstand soll aber länger dauern als der letzte, der den Bahnverkehr sechs Tage lang weitgehend lahmlegte und erst am 10. Mai endete.

Damit sind diesmal auch die Pfingstfeiertage betroffen.

Bahn und GDL loteten aber bei einem Geheimtreffen in Frankfurt am Main die rechtlichen Bedingungen einer möglichen Schlichtung aus.

Über Ergebnisse der Gespräche wurde bis zum Abend nichts bekannt.

Die Bahn will aber die Unterredungen “kurzfristig” fortsetzen. Eine Sprecherin betonte jedoch: “Es ist Vertraulichkeit verabredet worden.”

Als unabhängige Instanz nahm der frühere Richter am Bundesarbeitsgericht, Klaus Bepler, teil.

Wegen des Streiks hat die Deutsche Bahn wieder Ersatzfahrpläne aufgestellt, zunächst für den Fernverkehr am Mittwoch und Donnerstag.

Wie bei den früheren Ausständen soll während des Streiks etwa jeder dritte Fernzug fahren.

Bei den Regionalzügen erwartet die Bahn, dass je nach Region fünfzehn bis sechzig Prozent der Züge unterwegs sein werden.

Letztes Mal war Ostdeutschland stark betroffen, wo die GDL besonders großen Zuspruch hat.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Geschlagen und bespuckt: Berlin debattiert über Gewalt gegen Politiker

Bezahlkarte für Flüchtlinge soll bundesweit eingeführt werden

AfD scheitert vor Gericht und bleibt rechtsextremer Verdachtsfall