Eilmeldung

Rund 50 Tote bei Sprengstoffanschlag auf nigerianischen Viehmarkt

Rund 50 Tote bei Sprengstoffanschlag auf nigerianischen Viehmarkt
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Sprengstoffanschlag auf einem Viehmarkt im Nordosten Nigerias sind etwa 50 Menschen getötet worden. Der Sprengsatz war im Stand eines Metzgers versteckt. Zu dem Anschlag in Maiduguri bekannte sich zunächst keine Gruppe, er trug jedoch die Handschrift der islamistischen Boko Haram. Die Gruppe will im Nordosten Nigerias einen Gottesstaat errichten. Ihre Angriffe und Attentate haben seit 2009 mindestens 14.000 Menschenleben gefordert.

Den Streitkräften Nigerias, des Niger, des Tschad und Kameruns ist es in den vergangenen Wochen gelungen, die Boko Haram zurückzudrängen. Die Islamisten hatten weite Teile Nordostnigerias unter ihre Kontrolle gebaracht. Nigerias neuer Präsident Muhammadu Buhari hatte am Freitag angekündigt, die militärische Kommandozentrale für den Kampf gegen Boko Haram nach Maiduguri verlegen zu wollen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.