Algerien: Staatsbesuch von Hollande

Algerien: Staatsbesuch von Hollande
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der französische Präsident François Hollande hat bei einem Staatsbesuch in Algerien die Bedeutung der Zusammenarbeit beider Länder im Kampf gegen

WERBUNG

Der französische Präsident François Hollande hat bei einem Staatsbesuch in Algerien die Bedeutung der Zusammenarbeit beider Länder im Kampf gegen Terrorismus betont.

Hollande und sein schwerkranker algerischer Amtskollege Abdelaziz Bouteflika erörterten ferner die unruhigen Lagen in Algeriens Nachbarländern Libyen und Mali.

Französische Truppen sind seit 2013 in Mali im Einsatz und nutzen dabei unter anderem den algerischen Luftraum im Kampf gegen mutmaßliche Terrorgruppen.

“Ich bin kein Arzt”, erklärte Hollande auf Fragen nach dem Gesundheitszustand von Bouteflika:

fhollande</a> sur la santé de <a href="https://twitter.com/hashtag/Bouteflika?src=hash">#Bouteflika</a> : « Je ne suis pas un médecin » <a href="http://t.co/qX8StbVhMN">http://t.co/qX8StbVhMN</a> <a href="https://twitter.com/TSAlgerie">TSAlgeriepic.twitter.com/tigFa4WX9U

— TSA Algérie (@TSAlgerie) 15 Juin 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

20 Jahre Haft: Zwei afghanische Guatanamo-Häftlinge kommen frei

Spanisches Verteidigungsministerium fordert knapp 100 000 € von Briten, der "Flugzeug sprengen" wollte

Ecuador: 68 Bandenmitglieder nach Angriff auf Klinik festgenommen