Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Monsun bringt verheerende Überschwemmungen in Zentralindien

euronews_icons_loading
Monsun bringt verheerende Überschwemmungen in Zentralindien
Schriftgrösse Aa Aa

Heftige Regenfälle haben in Zentralindien für Überschwemmungen in zahlreichen Städten gesorgt. In der Region um Malkangiri, im Osten Indiens, waren Schätzungen zufolge rund 20.000 Menschen von den Fluten betroffen, mindestens 500 Häuser wurden zerstört.

Verantwortlich für die Niederschläge ist der Monsun, der seit Anfang Juni in Indien angekommen ist. Noch im März und April herrschte in Indien starke Hitze: 2.500 Menschen kamen ums Leben.