Monsun bringt verheerende Überschwemmungen in Zentralindien

Monsun bringt verheerende Überschwemmungen in Zentralindien
Von Alexandra Leistner mit reuters
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Heftige Regenfälle haben in Zentralindien für Überschwemmungen in zahlreichen Städten gesorgt. In der Region um Malkangiri, im Osten Indiens, waren

WERBUNG

Heftige Regenfälle haben in Zentralindien für Überschwemmungen in zahlreichen Städten gesorgt. In der Region um Malkangiri, im Osten Indiens, waren Schätzungen zufolge rund 20.000 Menschen von den Fluten betroffen, mindestens 500 Häuser wurden zerstört.

Verantwortlich für die Niederschläge ist der Monsun, der seit Anfang Juni in Indien angekommen ist. Noch im März und April herrschte in Indien starke Hitze: 2.500 Menschen kamen ums Leben.

Heavy rains batter Odisha’s Malkangiri district http://t.co/rAvB7a5p9fpic.twitter.com/4bXU2TFlYA

— Odisha Sun Times (@odishasuntimes) June 20, 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tote und Vermisste nach Sturzflut in Sikkim in Indien

Nach Monsun in Indien: Die Hauptsteht Delhi steht in weiten Teilen unter Wasser

Sturm in Spanien – Schnee und Überschwemmungen