Tour de France: Romain Bardet gewinnt 18. Etappe

Tour de France: Romain Bardet gewinnt 18. Etappe
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der Franzose Romain Bardet hat die 18. Etappe der Tour de France gewonnen. Es ist der zweite französische Tagessieg bei dieser Ausgabe des Rennens

WERBUNG

Der Franzose Romain Bardet hat die 18. Etappe der Tour de France gewonnen. Es ist der zweite französische Tagessieg bei dieser Ausgabe des Rennens.

No words. pic.twitter.com/QSZHAVgQCR

— Romain Bardet (@romainbardet) 23. Juli 2015

Die Strecke diesmal führte von Gap nach Saint-Jean-de-Maurienne und war 186,5 Kilometer lang.

Gut 60 Kilometer vor dem Ziel setzten einige Fahrer zu Attacken auf Spitzenreiter Chris Froome an.

Alberto Contador legte sich nach seinem Sturz vom Vortag besonders ins Zeug, er wolle versuchen, am Ende doch noch einen Platz auf dem Podest zu erradeln, ließ er wissen, derzeit fährt er auf dem fünften Gesamtplatz.

Auch Nairo Quintana und Vincenzo Nibali starteten Attacken auf den Spitzenreiter Chris Froome, der die Angriffe aber heil überstand.

Bardet startete seinen Ritt zum Tagessieg schließlich 35 Kilometer vor dem Ziel. Mit 33 Sekunden Rückstand kam Pierre Rolland aus Frankreich als Zweiter im Ziel an, Dritter wurde Winner Anacona aus Kolumbien.

Gelbträger Froome will noch nicht vom zweiten Toursieg reden, zu präsent ist ihm noch sein Sturz vom vergangenen Jahr.

Im Moment hat er im Gesamtklassement 3:10 Minuten Vorsprung auf Quintana und 4:09 Minuten auf den spanischen Meister Alejandro Valverde.

Die drittletzte Etappe führt am Freitag über 138 Kilometer von Saint-Jean-de-Maurienne nach La Toussuire.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Warum greift der Innenminister Fußballstar Karim Benzema wegen eines Gaza-Tweet an?

Gastgeber Frankreich ist raus: Rugby-Weltmeister Südafrika nach 29:28-Sieg im Halbfinale

Nicht nur Rugby in Toulouse - die rosa Stadt zwischen Rot und Violett