Flüchtlingsdrama: Von Hoffnung und Hoffnungslosigkeit

Flüchtlingsdrama: Von Hoffnung und Hoffnungslosigkeit
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

In unserer Sendung “Perspectives” zeigen wir ihnen Berichte aus verschiedenen Ländern, die sich alle mit demselben Thema beschäftigen. Bilder von

WERBUNG

In unserer Sendung “Perspectives” zeigen wir ihnen Berichte aus verschiedenen Ländern, die sich alle mit demselben Thema beschäftigen.

Bilder von Flüchtlingen, die versuchen, über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen, sind fast zur Normalität geworden. Doch normal ist es eigentlich nicht, sondern nach wie vor dramatisch, wie auch eine Reportage des portugiesischen Senders RTP zeigt.

150.000 Flüchtlinge haben seit Jahresbeginn Europa erreicht, die meisten kamen in Italien an. France 2 berichtet über einen unwürdigen Streit der europäischen Länder um die Verteilung der Flüchtlinge.

RTS, das französischsprachige Schweizer Fernsehen, hat sich mit einer anderen Flüchtlingsroute auseinander gesetzt. Viele versuchen, über den Balkan in die Europäische Union zu gelangen, meist über Mazedonien und Serbien nach Ungarn.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Russische Aggressionen: Polen verstärkt seine Grenze zu Belarus

13-Punkte-Plan: Nancy Faeser sagt rechten Netzwerken den Kampf an

"Alle für einen, einer für alle": Tusk will eine Militärmacht-Europa