EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Ölbohrungen in der Arktis: Greenpeace protestiert in Portland

Ölbohrungen in der Arktis: Greenpeace protestiert in Portland
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Greenpeace-Aktivisten haben in Portland mit einer spektakulären Kletteraktion gegen geplante Ölbohrungen in der Arktis protestiert. Der

WERBUNG

Greenpeace-Aktivisten haben in Portland mit einer spektakulären Kletteraktion gegen geplante Ölbohrungen in der Arktis protestiert. Der Shell-Eisbrecher “Fennica”, der nach einer Reparatur im Hafen von Portland Richtung Alaska auslaufen sollte, kehrte nach Protesten in den Hafen zurück. Nach Mitteilung von Greenpeace hatten sich über ein Dutzend Umweltschützer an einer Brücke über dem Willamette-Fluss abgeseilt und damit die Durchfahrt des Eisbrechers behindert. Auf Bannern forderten sie den Schutz der Arktis und das Ende der arktischen Ölausbeutung.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Uni-Proteste: Mehrere Studenten in Kalifornien verhaftet

Tausende fordern in New York das Ende der Nutzung fossiler Brennstoffe

Proteste in Bangladesch: Mindestens 12 Tote