Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Griechische Börse wieder geöffnet - Kurse brechen ein

Griechische Börse wieder geöffnet - Kurse brechen ein
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die griechische Börse hat nach fünf Wochen Zwangspause den Handel wieder aufgenommen. Zu Beginn stürzten die Kurse um fast 23 Prozent ab, der tiefste Stand seit drei Jahren. Sie erholten sich anschließend leicht.

Der Einbruch war erwartet worden. Der Präsident des griechischen Kapitalmarktkomitees, Kostas Botopoulos, hatte zuvor gegenüber Journalisten gesagt, er rechne mit erheblichen Verlusten.

Der Handel an der Börse unterliegt allerdings noch einigen Einschränkungen. Griechen können vorerst Aktien nur mit Geld von Auslandskonten oder mit Bargeld bezahlen.

Für ausländische Investoren sollen keine Einschränkungen gelten.

Auch der griechische Bankenindex brach ein, zeitweise sogar um 30 Prozent.

Die Börse in Athen wurde im Zuge der Finanzkrise Ende Juni geschlossen.