Süd- und Nordkorea legen Streit bei

Süd- und Nordkorea legen Streit bei
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nord- und Südkorea haben sich auf Schritte zur Entspannung der jüngsten Krise verständigt. Nach tagelangen Verhandlungen einigten sich Vertreter

WERBUNG

Nord- und Südkorea haben sich auf Schritte zur Entspannung der jüngsten Krise verständigt. Nach tagelangen Verhandlungen einigten sich Vertreter beider Staaten auf eine gemeinsame Erklärung. Der Konflikt hatte Sorgen vor einer neuen bewaffneten Auseinandersetzung ausgelöst.

„Nordkorea drückt sein Bedauern über eine Landminenexplosion aus, bei der zwei südkoreanische Soldaten verletzt worden waren. Südkorea wird im Gegenzug die Lautsprecher-Beschallung an der Grenze Richtung Norden einstellen. Nordkorea beendet dafür den so genannten Quasi-Kriegszustand”, sagte Südkoreas Nationaler Sicherheitsberater Kim Kwan-jin.

Südkorea hatte seit mehreren Tagen die Grenzregion gezielt mit einer Mischung aus Nachrichten und koreanischer Popmusik beschallt. Νordkorea hatte ultimativ ein Ende dieser Aktion gefordert und mit einem Militäreinsatz gedroht. Der Konflikt zwischen beiden Staaten schwelt seit Jahrzehnten. Seit dem Ende des Koreakriegs kam es immer wieder zu militärischen Zwischenfällen an der Landes- und Seegrenze.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Angreifer wollte Autogramm: Oppositionsführer Lee niedergestochen

Provokation aus Pjöngjang: Abgefeuerte Rakete hatte 15.000 km Reichweite

Tränenreicher Abschied: Hunderte Südkoreaner werden Panda Fu Bao vermissen