Italien: Schnellzug-Gegner starten Protestaktion auf Baustelle

Italien: Schnellzug-Gegner starten Protestaktion auf Baustelle
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die italienische Polizei hat mehrere Männer festgenommen, die sich aus Protest gegen den Bau eines Hochgeschwindigkeitszuges zwischen Turin und Lyon

WERBUNG

Die italienische Polizei hat mehrere Männer festgenommen, die sich aus Protest gegen den Bau eines Hochgeschwindigkeitszuges zwischen Turin und Lyon unerlaubt Zutritt zu einer Baustelle verschafft hatten.

Bei der Aktion am Samstagabend im Susatal bei Turin waren auch Steine und Feuerwerkskörper in Richtung Polizei geflogen. Die Protestierenden werden der autonomen Szene zugeordnet.

No Tav, pietre e petardi contro il cantiere di Chiomonte: otto arrestati http://t.co/RVbFaF0iYupic.twitter.com/yTHMjVBykz

— la Repubblica (@repubblicait) 6. September 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schnellzugstrecke Lyon-Turin: Bürger wehren sich seit 30 Jahren

Turin: 40.000 Demonstranten fordern Strecke nach Lyon

Warnung der USA: Agentengesetz könnte Georgiens EU-Beitritt behindern