Abgasaffäre: VW-Aktien erholt

Abgasaffäre: VW-Aktien erholt
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach dem Rücktritt von VW-Chef Martin Winterkorn haben Autoaktien am Donnerstag den Deutschen Aktienindex Dax angetrieben Volkswagen, Daimler und

WERBUNG

Nach dem Rücktritt von VW-Chef Martin Winterkorn haben Autoaktien am Donnerstag den Deutschen Aktienindex Dax angetrieben

Volkswagen, Daimler und BMW standen eine Stunde nach Handelsbeginn an der Spitze des deutschen Leitindex.

Die Vorzugsaktie von VW gewann annähernd 7 Prozent.

Live-Ticker #Volkswagen-Aktie: VW bei Lang & Schwarz im Plus indiziert. http://t.co/rSAU4vPp6w

— boerseonline (@boerseonline) 24 Septembre 2015

Europas größter Autobauer hatte zugegeben, dass weltweit elf Millionen Motoren mit einer Software ausgestattet sind, um die Messung des Schadstoffausstoßes zu beeinflussen.

VW drohen neben strafrechtlichen Konsequenzen Regressansprüche und Strafzahlungen in Milliardenhöhe.

Medienberichten zufolge wurden in den USA und Kanada bereits 40 Klagen – überwiegend von privaten Käufern – gegen VW eingereicht.

In vielen Ländern beschäftigt der Skandal die Politik, Sonderprüfungen werden verlangt oder wurden bereits verordnet.

Zudem steht auch die Frage im Raum, ob andere Hersteller ebenfalls bei Abgasmessungen getrickst haben könnten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Abgasaffäre: Winterkorn räumt Chefsessel bei VW

Ex-Audi-Chef Stadler bedauert Fehlverhalten im Dieselskandal

Ex-Audi-Chef Stadler kündigt Geständnis im Dieselskandal an