Eilmeldung

Aktionen in Polen gegen Einwanderung, aber auch gegen Fremdenhass

Aktionen in Polen gegen Einwanderung, aber auch gegen Fremdenhass
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Mehrere tausend Menschen haben gestern in Polen gegen Islam und Einwanderung demonstriert.

Ich will einen Patriotismus mit Toleranz und Achtung für andere.

Die größte Kundgebung fand in Katowice statt; rund tausend Menschen demonstrierten auch in der Hauptstadt Warschau.

Zu den Kundgebungen hatte die streng katholische und nationalistische Gesamtpolnische Jugend aufgerufen.

Zuvor hatte Polen diese Woche nach langem Widerstand doch zugestimmt, bei der Verteilung über Europa ebenfalls Flüchtlinge aufzunehmen.

Die Regierungschefin beteiligte sich gestern auch an einer Aktion, bei der Freiwillige in mehreren Städten fremden- und judenfeindliche Aufschriften übermalten.

Bei dem Projekt mit dem Namen “Hejtstop” können solche Inschriften mit Bild und Ort gemeldet werden.

Ministerpräsidentin Ewa Kopacz sagte aber auch, das Übermalen sei nur ein Schritt: Es komme natürlich darauf an, diese Haltung ebenso aus den Herzen der Menschen zu entfernen.

Sie wolle einen modernen Patriotismus mit Toleranz und mit Achtung für andere.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.