Prinz Ali bin al-Hussein reicht FIFA-Kandidatur ein

Prinz Ali bin al-Hussein reicht FIFA-Kandidatur ein
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Prinz Ali bin al-Hussein hat nun auch offiziell seine Kandidatur für die Wahl des FIFA-Präsidenten eingereicht. Der Jordanier ließ allerdings welche

WERBUNG

Prinz Ali bin al-Hussein hat nun auch offiziell seine Kandidatur für die Wahl des FIFA-Präsidenten eingereicht. Der
Jordanier ließ allerdings welche fünf Mitgliedsländer des Fußball-Weltverbands ihn unterstützen.

Prinz Ali bin Al Hussein (JOR) hat offiziell seine Kandidatur für das #FIFA-Präsidentenamt abgegeben. #ssnhdpic.twitter.com/dtDWinAuSm

— Sky Sport News HD (@SkySportNewsHD) 15. Oktober 2015

Ende Mai war der 39-Jährige mit der Unterstützung aus Europa und einem respektablen Ergebnis Joseph Blatter unterlegen.

Die Wahl seines Nachfolgers soll am 26. Februar 2016 in Zürich stattfinden, dieser Termin könnte sich angesichts des Korruptionsskandals aber noch verschieben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Korruptionsvorwürfe: Spaniens Ex-Verbandschef Rubiales festgenommen

Mbappé verlässt PSG ablösefrei: Nächste Station Real Madrid?

"Keine Energie mehr": Jürgen Klopp verlässt den FC Liverpool