EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Chaos in Rom: Bürgermeister widerruft Rücktritt

Chaos in Rom: Bürgermeister widerruft Rücktritt
Copyright 
Von Christoph Debets
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Bürgermeister von Rom, Ignazio Marino, hat seinen Rücktritt widerrufen. Mitte Oktober hatte Marino seinen Rücktritt erklärt, nachdem ihm

WERBUNG

Der Bürgermeister von Rom, Ignazio Marino, hat seinen Rücktritt widerrufen. Mitte Oktober hatte Marino seinen Rücktritt erklärt, nachdem ihm vorgeworfen worden war, unter anderem private Essen als Spesen abgerechnet zu haben. Jetzt wollen die 19 Stadträte von Marinos Partei aus Protest zurücktreten.

“Ich glaube, es gibt in der Demokratie einen heiligen Platz. Das ist das Parlament oder die Stadtverordnetenversammlung. Ich werde mich in diesem Platz der Demokratie stellen”, sagte der 60-Jährige am Donnerstag nach seinem Widerruf.

Sein Schritt vergrößert das politische Chaos in der italienischen Hauptstadt. Marino gehört dem Partito Democratico (PD) von Ministerpräsident Matteo Renzi an. Er war 2013 als großer Hoffnungsträger gewählt worden, besaß aber in seiner Partei keine Hausmacht.

Nach römischen Stadtrecht hat ein Mandatar das Recht, seine Rücktrittserklärung innert 20 Tagen zu widerrufen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tragödie bei Hitzewelle in Italien: Vater vergisst kleine Tochter im Auto

Dürren, Wüstenbildung, Hitzewellen: Die Klimakrise trifft Sizilien hart

Urlaub in Italien trotz Hitzewelle?