Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

„Call of Duty“ (Activision Blizzard) kauft „Candy Crush“ (King Digital Entertainment)

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
„Call of Duty“ (Activision Blizzard) kauft „Candy Crush“ (King Digital Entertainment)

Das Unternehmen, das das Smartphone-Spiel „Candy Crush“ entwickelt hat, wechselt den Besitzer. Das Branchen-Schwergewicht Activision Blizzard bezahlt 5,4 Milliarden Euro für King Digital Entertainment. Das Unternehmen aus London solle nach der Übernahme weiter unabhängig agieren, so der bisherige und künftige King-Digital-Chef Riccardo Zacconi.

Activision Blizzard verkauft teure Konsolen-Spiele wie „Call of Duty“ oder „Skylanders“, aber auch Abos für das Online-Game „World of Warcraft“. King Digital ist einer der erfolgreichsten Anbieter von Smartphone-Spielen, die kostenlos angeboten werden. Die Nutzer werden animiert, für virtuelle Güter oder zusätzliche Lösungsversuche Geld zu bezahlen.
.
King Digital hatte zuletzt mit Geschäftsrückgängen zu kämpfen, weil das Interesse der Nutzer an „Candy Crush“ nachließ und kein ähnlich erfolgreiches neues Spiel folgte.

su mit dpa