Lufthansa streicht am ersten Streiktag 290 Flüge

Lufthansa streicht am ersten Streiktag 290 Flüge
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die Lufthansa hat am ersten Tag des Flugbegleiter-Streiks 290 Flüge gestrichen, darunter 23 Interkontinental-Verbindungen. Von den Absagen in

WERBUNG

Die Lufthansa hat am ersten Tag des Flugbegleiter-Streiks 290 Flüge gestrichen, darunter 23 Interkontinental-Verbindungen. Von den Absagen in Frankfurt und Düsseldorf seien 37 500 Passagiere betroffen, teilte die Airline am Freitag mit.

Gerechnet auf die gesamte Lufthansa-Gruppe entspreche das nur knapp zehn Prozent der für diesen Tag geplanten Flüge. Die Gewerkschaft Ufo hat allerdings nur die Flugbegleiter der uttergesellschaft Lufthansa, die rund 1800 Verbindungen täglich fliegt, zum Streik aufgerufen.

UPDATE: Mehr Informationen zu einem möglichen Flugbegleiterstreik (UFO) finden Sie hier: https://t.co/4SAmMiao8e

— Deutsche Lufthansa (@Lufthansa_DE) 5 Novembre 2015

Lufthansa kritisierte Ufo erneut für die Streiktaktik mit kurzfristigen Ankündigungen zu Zeit und Ort. Dies mache es für die Fluggesellschaft besonders schwierig, ihre Kunden frühzeitig zu informieren und ihnen alternative Reisemöglichkeiten anzubieten.

DPA

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Armenien und Aserbaidschan: Friedensgespräche in Berlin

"Mutmachbuch": Kind aus der Ukraine veröffentlicht inspirierende Geschichte

Messerangriff an Schule in Wuppertal: zwei Schüler schwer verletzt