"Jetzt erst recht" - die Stimmung in Paris

"Jetzt erst recht" - die Stimmung in Paris
Von Alexandra Leistner mit aptn, reuters
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Paris lässt sich nicht einschüchtern – das ist die weitverbreitete Reaktion in der französischen Hauptstadt nach den Anschlägen vom Freitag. “Sie

WERBUNG

Paris lässt sich nicht einschüchtern – das ist die weitverbreitete Reaktion in der französischen Hauptstadt nach den Anschlägen vom Freitag. “Sie haben Waffen, aber wir haben den Champagner”, titelt etwa die Satirezeitung Charlie Hebdo am Dienstag.

3) Charlie_Hebdo_</a> in its caustic style: "They have weapons, screw them, we have champagne!" <a href="https://twitter.com/hashtag/ParisAttacks?src=hash">#ParisAttacks</a> <a href="https://t.co/nEgJSEnCpK">pic.twitter.com/nEgJSEnCpK</a></p>&mdash; euronews (euronews) November 17, 2015

“La liberté est un monument indestructible” – Die Freiheit ist ein unzerstörbares Denkmal” ist auf der Fassade des Bataclan zu lesen. Hier kamen am Freitagabend mindestens 89 Menschen ums Leben, die für ein Konzert gekommen waren.

Viele empfinden die Taten als Angriff auf die französische Lebensart: Die zumeist jungen Opfer hatten sich zum Ausgehen, Trinken, Tanzen getroffen. Unter dem Hashtag #JeSuisEnTerrasse, auf deutsch Ich sitze auf einer Terrasse, riefen viele in sozialen Netzwerken auf, das Leben wie gewohnt fortzuführen.

Parisiens Declare #TousAuBistrot and #JeSuisEnTerrassehttps://t.co/Fja6IMMxKzpic.twitter.com/5mBy3oVs9q

— French Morning EN (@FrenchMorningEN) November 16, 2015

Vier Tage nach den Ereignissen kamen erneut zahlreiche Menschen, um an den Tatorten in Gedenken an die Opfer Blumen niederzulegen. Und trotz einer optimistischen Stimmung bleibt bei vielen eine Grundangst: “Wir haben jetzt Angst wenn wir rausgehen. Meine Freundin und ich haben uns auf dem Weg hierher ständig umgedreht. Sobald wir Autos mit getönten Scheiben sehen, haben wir Angst. Wir leben in Angst. Wenn ich Zuhause bleiben könnte, würde ich es tun”, erklärte Dounia Zari eine junge Stundentin.

Die Angst sei präsent, aber man müsse sie überwinden, erklärten Studenten an der Pariser Universität Diderot. “Wir ändern nichts. Das sollte man auch nicht. Man muss weiterleben, Party machen”, meint Jeanne Fournier.

Let's flock to bistros, bars and restaurants say French social networks #JeSuisEnTerrassepic.twitter.com/zklXyMBIEx

— Agnes Poirier (@AgnesCPoirier) November 16, 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Frankreichs Premier verspricht den Bauern: "Wir werden Euch nicht belügen"

Enttäuschte Touristen in Paris: Am Eiffelturm wird erneut gestreikt

"Feuer der Auferstehung": Hahn auf der Notre-Dame-Turmspitze ist wieder zu sehen