Eilmeldung

Platini und die Wahrheit

Platini und die Wahrheit
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Er werde die Wahrheit, nur die Wahrheit sagen, versicherte Michel Platini. Der suspendierte UEFA-Chef hat vor dem internationalen Gerichtshof CAS in Lausanne ausgesagt. Platini will die Aufhebung seiner 90-Tage Sperre erwirken. Er wolle den Juristen aber nicht mehr offenbaren, als er schon geäußert hat. Die Ethikkommission des Weltverbandes FIFA hatte ihn im Januar gesperrt. Hintergrund ist die dubiose Zahlung von rund zwei Milllionen Schweizer Franken im Jahr 2011, die er von FIFA-Präsident Blatter (ebenfalls suspendiert) erhalten hat.
Bis Freitag wolle man über den Einspruch entscheiden, hieß es aus Lausanne.
Platini will weiterhin Präsident der FIFA werden. Wegen seiner Sperre ist er aber noch kein Kandidat. Die Wahl ist am 26. Fe
bruar kommenden Jahres.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.