Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

BlackBerry verliert nicht ganz so viel

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
BlackBerry verliert nicht ganz so viel
Schriftgrösse Aa Aa

BlackBerry hat im dritten Quartal erneut und wie erwartet Verluste geschrieben. Von September bis Ende November verlor Blackberry umgerechnet rund 82 Millionen Euro. Im Vergleich zum selben Quartal des Vorjahres allerdings fiel der Verlust geringer aus, vergangenes Jahr stand das Unternehmen noch mit umgerechnet gut 136 Millionen Euro in den Roten Zahlen. Für BlackBerry ein Zeichen der Erholung. Konzernchef John Chen sagte, in allen Bereichen seien die Umsätze besser, auch käme Priv, das im November auf den Markt gebrachte erste Android-Smartphone des Unternehmens, gut an.