EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Hongkong: Mysteriöses Verschwinden von fünf Buchverlegern

Hongkong: Mysteriöses Verschwinden von fünf Buchverlegern
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Hongkong sind fünf Männer, die in einem chinakritischen Buchverlag arbeiten, spurlos verschwunden.

WERBUNG

In Hongkong haben Demonstranten am Sonntag gegen das Verschwinden von fünf Mitarbeitern eines chinakritischen Verlages protestiert.

#HongKong Unsettled by Case of 5 Missing Booksellers https://t.co/toOR49MaBEpic.twitter.com/7uu7cphJ3W

— Santana Fabela (@Santana35567) January 3, 2016

Der letzte der fünf Männer, der 65-jährige Lee Bo, wird seit vergangenem Mittwoch vermisst. Seiner Frau teilte er inzwischen per Telefon mit, dass er sich auf dem chinesischen Festland befindet.

Aktuell bereitet der Verlag “Mighty Current”, dessen Werke in China verboten sind, die Veröffentlichung eines Buches über das Liebesleben von Xi Jinping vor.

Albert Ho's theory of what the 'sensational new book' Mighty Current was about to publish #hongkong#hkabductionspic.twitter.com/VAnl9ZYEVx

— Trey Menefee (@trey_menefee) January 3, 2016

“Wenn weder die Polizei von Hongkong noch die von China jemanden festgenommen hat, dann könnten sie es einfach sagen”, fordert ein Politiker aus Hongkong. “Doch keine der Behörden hat auf unsere Fragen geantwortet. Sie versuchen, im Verborgenen unsere Presse- und Meinungsfreiheit zu unterdrücken, das ist das Erschreckende an der Sache.”

#CYLeung#University#Killer <a href="https://twitter.com/hashtag/Rally?src=hash">#Rally</a> for <a href="https://twitter.com/hashtag/Academic?src=hash">#Academic</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/Freedom?src=hash">#Freedom</a> & <a href="https://twitter.com/hashtag/Independence?src=hash">#Independence</a> in <a href="https://twitter.com/hashtag/HongKong?src=hash">#HongKong</a> <a href="https://t.co/64gpckYcFH">pic.twitter.com/64gpckYcFH</a></p>&mdash; P H Yang Photography (TravelFoto) January 3, 2016

Unterdessen versammelten sich auch vor der Universität der Sonderverwaltungszone Demonstranten. Etwa 3.000 Studenten protestierten gegen den neuen Vorsitzenden der Universität Hongkong. Arthur Li steht der chinesischen Regierung wohlwollend gegenüber, Kritiker befürchten durch ihn eine Gefahr für die Forschungsfreiheit.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Verstärkte Zusammenarbeit geplant: Polens Präsident Duda zu Besuch bei Xi Jinping

"Grenzenlose Partnerschaft": Wladimir Putins zweiter Tag in China

Putin zu Besuch in China: Peking bleibt im Ukraine-Krieg "neutral"