EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Hessen: Schlafender Flüchtling angeschossen

Hessen: Schlafender Flüchtling angeschossen
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Im südhessischen Dreieich ist auf eine Asylbewerberunterkunft geschossen worden. Ein schlafender Flüchtling wurde leicht verletzt. Die Polizei

WERBUNG

Im südhessischen Dreieich ist auf eine Asylbewerberunterkunft geschossen worden. Ein schlafender Flüchtling wurde leicht verletzt. Die Polizei fahndet nach dem oder den Tätern. Die Schüsse seien am Montagmorgen kurz vor 2.30 Uhr auf ein Fenster des Hauses abgegeben worden, so die Polizei. Der schlafende Asylbewerber sei am Bein getroffen worden. Bei dem Verletzten soll es sich einem Mitbewohner zufolge um einen 23 Jahre alten Syrer handeln. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Bilder von der Flüchtlingsunterkunft in #Dreieich, auf die geschossen wurde.

https://t.co/U85IIn63GRpic.twitter.com/BBaSreJE4y

— hessenschau.de (@hessenschauDE) January 4, 2016

Die Staatsanwaltschaft sprach von einem “gezielten Angriff”. Zur Munition oder der Tatwaffe wollte sie sich vorerst nicht äußern. Von dem oder den Tätern fehlt bisher jede Spur. Die Sprecherin der Staatsanwaltschaft in Darmstadt, Nina Reininger, sagte: “Wenn jemand mit einer Waffe auf eine Unterkunft schießt, in der sich Menschen befinden, gehe ich von einem gezielten Angriff aus.” Von einem Anschlag wollte Reininger zunächst aber nicht sprechen. Es werde in alle Richtungen ermittelt.

Ein syrischer Augenzeuge berichtete, er habe einen vermummten Angreifer gesehen, der sechs- bis siebenmal mit einer Handfeuerwaffe auf das Heim geschossen habe. Dreieich hat rund 40.000 Einwohner. In der Stadt leben derzeit etwa 430 Flüchtlinge.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Angela Merkel wird 70: Wie beliebt ist die Ex-Kanzlerin noch?

NATO-Ukraine Kommando in Wiesbaden: Russland droht mit militärischer Vergeltung

EM-Halbfinale: Spanien setzt sich gegen Frankreich durch