EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Ein Jahr nach Charlie Hebdo: Frankreich erinnert an getötete Polizistin

Ein Jahr nach Charlie Hebdo: Frankreich erinnert an getötete Polizistin
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Frankreichs Präsident François Hollande hat im Pariser Vorort Montrouge eine Gedenktafel für die Polizistin enthüllt, die vor einem Jahr von dem

WERBUNG

Frankreichs Präsident François Hollande hat im Pariser Vorort Montrouge eine Gedenktafel für die Polizistin enthüllt, die vor einem Jahr von dem Islamisten Amedy Coulibaly erschossen wurde.

Coulibaly hatte Verbindungen zu den Kouachi-Brüdern, die am 7. Januar vergangenen Jahres den Anschlag auf das Satiremagazin Charlie Hebdo verübten.

Für heute Abend ist eine Gedenkveranstaltung vor dem jüdischen Supermarkt in Paris geplant, wo Coulibaly Geiseln nahm, bevor er von der Polizei erschossen werden konnte.

Aujourd'hui, à Montrouge, le président fhollande</a> a dévoilé une plaque en hommage à Clarissa Jean-Philippe.<a href="https://t.co/FR5uFc6QkP">https://t.co/FR5uFc6QkP</a></p>&mdash; Élysée (Elysee) 9. Januar 2016

Die Polizistin Clarissa Jean-Philippe war 26 Jahre alt, als sie ermordet wurde. Sie stammte aus Martinique. Angehörige Jean-Philippes hatten in den vergangenen Tagen die französische Regierung kritisiert, weil diese ihrer Ansicht nach zu wenig an die Polizistin erinnere. Die Mutter sagte, ihre Tochter sei vergessen worden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Frankreich: Muslime laden zum Tag der offenen Moschee ein

Messerattentäter von Paris hat vermutlich psychische Probleme

Überfüllte Weihnachtsmärkte im Elsass: Straßburg vor Besucherrekord