EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

CONMEBOL unterstützt Infantinos FIFA-Kandidatur

CONMEBOL unterstützt Infantinos FIFA-Kandidatur
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino ist auf dem besten Weg, neuer FIFA-Chef zu werden. Der südamerikanische Fußballdachverband CONMEBOL kündigte

WERBUNG

UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino ist auf dem besten Weg, neuer FIFA-Chef zu werden. Der südamerikanische Fußballdachverband CONMEBOL kündigte jetzt an, bei der Wahl am 26. Februar für den Schweizer zu stimmen. Man unterstütze Infantinos Kandidatur seinen Plan voll, so die zehn südamerikanischen Fußballverbände.

CONMEBOL apoya la candidatura de Gianni Infantino https://t.co/d5yYzRjuw6pic.twitter.com/HaFaMJLfHS

— CONMEBOL.com (@CONMEBOL) 28. Januar 2016

Zuvor hatte schon die Zentralamerikanische Fußballunion UNCAF gesagt, sie werde Infantino wählen, selbes gilt für die UEFA.

Infantino gab sich siegessicher. Er habe ein gutes Gefühl, sagte er. Die Wahl des Blatter-Nachfolgers finde am 26. Februar in Zürich statt. Infantino tritt gegen Scheich Salman bin Ibrahim Al Khalifa aus Bahrain, Prinz Ali bin Al Hussein aus Jordanien, den Franzosen Jérôme Champagne und den Südafrikaner Tokyo Sexwale an.

Honoured to have the backing of CONMEBOL</a>. Thank you for your support! <a href="https://t.co/6k00dF7rUd">https://t.co/6k00dF7rUd</a></p>&mdash; Gianni Infantino (Gianni_2016) 28. Januar 2016

Infatinos Bewerbungswebsite
Das sind die anderen Bewerber

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Super League gegen UEFA: Was kommt jetzt?

EuGH: Verbot der Super League war rechtswidrig

Es gibt mehr Geld: Spaniens Weltmeisterinnen spielen wieder Fußball