Afrika unterstüzt Scheich Salman bei der FIFA-Wahl

Afrika unterstüzt Scheich Salman bei der FIFA-Wahl
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ein wichtiger Punktsieg für den Bahrainer, ein Rückschlag für Gianni Infantino. Der umstrittene Scheich Salman bin Ibrahim al Khalifa steht unter

WERBUNG

Ein wichtiger Punktsieg für den Bahrainer, ein Rückschlag für Gianni Infantino. Der umstrittene Scheich Salman bin Ibrahim al Khalifa steht unter anderem in der Kritik von Menschenrechtsorganisationen. Die 54 Stimmen der afrikanischen Mitglieder des Weltverbandes gelten als wichtiger Faktor bei der Wahl im Februar. Bislang sahen die Experten Gianni Infantino vorne, nun wird es wohl ein Kopf-an-Kopf-Rennen geben. Die restlichen Bewerber sind wohl aus dem Rennen. Die Wahl des Nachfolgers des gesperrten FIFA-Präsidenten Sepp Blatter ist am 26. Februar in Zürich.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mbappé verlässt PSG ablösefrei: Nächste Station Real Madrid?

"Keine Energie mehr": Jürgen Klopp verlässt den FC Liverpool

"Danke für alles": Zehntausende nehmen Abschied von Franz Beckenbauer