Bürgermeister von London für EU-Austritt Großbritanniens

Bürgermeister von London für EU-Austritt Großbritanniens
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Bürgermeister von London, Boris Johnson, will für den Austritt Großbritanniens aus der EU eintreten. Er stellt sich somit gegen den britischen

WERBUNG

Der Bürgermeister von London, Boris Johnson, will für den Austritt Großbritanniens aus der EU eintreten. Er stellt sich somit gegen den britischen Premierminister David Cameron, der für einen Verbleib in der EU, allerdings mit Sonderkonditionen, wirbt. Am 23. Juni sollen die Briten entscheiden, ob sie in der EU bleiben oder austreten wollen, der Ausgang der Abstimmung gilt als offen.

Der Bürgermeister von London erklärte: “Wir sollten Urlaub auf dem europäischen Festland, tolles Essen, Freundschaften nicht mit einem politischen Projekt verwechseln. Mir schwebt eine andere Art der Beziehung vor, bei der es mehr um Handel und Kooperation, und die viel mehr unsere nationale Identität in den Mittelpunkt stellt.”

In Brüssel hatte sich der EU-Gipfel am Freitagabend nach äußerst zähen Verhandlungen auf die von Großbritannien geforderten Zugeständnisse und Sonderkonditionen geeinigt. Vor allem die Vereinbarung, dass EU-Zuwanderer zeitweise weniger Sozialleistungen bekommen sollen, war
umstritten. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel begrüßte die Abmachung, nannte sie
aber zugleich einen “Kraftakt”.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Europol warnt London vor Sicherheitslücke bei "Brexit"

Brexit und das Scheitern der EU

Brexit: Was haben die EU und Großbritannien zu verlieren?