Eilmeldung

Knapper Sieg: Clinton gewinnt Vorwahl in Nevada

Knapper Sieg: Clinton gewinnt Vorwahl in Nevada
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Hillary Clinton hat die Vorwahl der Demokraten im US-Bundesstaat Nevada gewonnen. Nach Auszählung von zwei Dritteln der Stimmbezirke lag sie mit 52,3 Prozent der Stimmen vor ihrem Kontrahenten Bernie Sanders, der 47,6 Prozent holte. Der Unterlegene akzeptierte Clintons Sieg.

Damit gilt Clinton in Nevada zwar als uneinholbar, dennoch ist es ein relativ knapper Sieg. Sanders hatte in Wahlumfragen in Nevada überraschend aufgeholt, nachdem Clinton lange lange als sichere Kandidatin für den Sieg galt. Für sie ist es nach Iowa der zweite Sieg gegen Sanders, der bisher nur die Vorwahl in New Hampshire für sich entschieden hat.

In South Carolina hat unterdessen Donald Trump die republikanische Vorwahl für sich entschieden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.