EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Nordkorea: Sofortige Einsatzbereitschaft von Nuklearwaffen angeordnet

Nordkorea: Sofortige Einsatzbereitschaft von Nuklearwaffen angeordnet
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat die sofortige Einsatzbereitschaft von Nuklearwaffen angeordnet. Das berichten staatliche Medien. Das Militär

WERBUNG

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat die sofortige Einsatzbereitschaft von Nuklearwaffen angeordnet. Das berichten staatliche Medien.

Das Militär soll sich außerdem für Präventivschläge gegen Feinde bereithalten. Nordkorea hatte zudem am Donnerstag sechs Kurzstreckenraketen abgefeuert.

Kim Jong Un tells military: Be ready to use nuclear arms – state media. https://t.co/4ScjPCywFGpic.twitter.com/D52OdGHNrC

— Reuters Top News (@Reuters) 4. März 2016

Beobachter sehen in den jüngsten Schritten Pjöngjangs eine Reaktion auf die neuen UN-Sanktionen gegen das Land.

Südkoreas Präsidentin Park Geun-hye sagte, man müsse dem Norden klar machen, dass das Regime nicht überleben werde, wenn es nicht auf sein Nuklearprogramm verzichte.

Sie sagte: “Wenn wir Nordkorea nicht stoppen, wird das Land sein Nuklearpotenzial weiter ausbauen. Das hätte für unser Volk eine unumkehrbare Katastrophe zur Folge und würde die Basis für Frieden und Ordnung in Nordostasien zerstören.”

Kim Jong Un tells military: Be ready to use nuclear arms – state media. https://t.co/4ScjPCywFGpic.twitter.com/D52OdGHNrC

— Reuters Top News (@Reuters) 4. März 2016

Südkorea und die USA haben unterdessen offizielle Gespräche über die Verlegung eines US-Raketenabwehrsystems in den Süden der koreanischen Halbinsel begonnen. China und Russland haben bereits erklärt, dass sie keine US-Abfangraketen in ihrer Nachbarschaft haben wollen.

Die jüngsten UN-Sanktionen hatten die USA und Nordkoreas traditioneller Verbündeter China ausgehandelt. Sie sollen Pjöngjang von Devisenquellen abschneiden, durch die das Land sein Atomprogramm finanziert.

Nordkorea hatte die Sanktionen verurteilt und mit harten Gegenmaßnahmen gedroht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nordkorea droht mit nuklearem Präventivschlag

Verschärfte Sanktionen gegen Nordkorea

Putin in Nordkorea: Kim Jong Un verspricht Russland "vollste Unterstützung"