Hochwasser in Serbien

Hochwasser in Serbien
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Schwere Regenfälle sorgen weiter für Überschwemmungen in Serbien. Mindestens 15 Gemeinden im Westen, Süden und dem Zentrum des Landes haben den

WERBUNG

Schwere Regenfälle sorgen weiter für Überschwemmungen in Serbien. Mindestens 15 Gemeinden im Westen, Süden und dem Zentrum des Landes haben den Notstand ausgerufen, nachdem zahlreiche Flüsse über die Ufer getreten sind. Die Situation verbesserte sich ab Mittwoch aber an den meisten Orten.

In einigen Regionen fiel der Strom aus. Hunderte Menschen mussten ihre Häuser verlassen.

In den am stärksten betroffenen Gebieten wird auch die Armee eingesetzt.

Serbia: Army deployed in flood-affected areas https://t.co/54Y9QrCXropic.twitter.com/v8QH9iCHtO

— InSerbia News (@InSerbiaNetwork) 8. März 2016

Schon 2014 kämpfte Serbien mit schweren Hochwassern. Damals starben Dutzende Menschen.

FK Mladost stadium is flooded (Aleksandar Icelic). Prayers go out to everyone in Serbia dealing with these floods. pic.twitter.com/9X9qZ135BM

— Serbian Football (@SerbianFooty) 8. März 2016

15 municipalities in #Serbia now in a state of #emergency following #floodinghttps://t.co/19hzeJXTNrpic.twitter.com/VuaRJqsP0V

— Balkan Insight (@BalkanInsight) 8. März 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Serbien: Flüchtlinge aus Russland möchten in die EU

Kennzeichen-Streit: Serbien lässt kosovarische Nummernschilder zu

8. Protesttag in Folge: Serbische Opposition lässt nicht locker