Trauerfeier für Opfer von Busunglück

Trauerfeier für Opfer von Busunglück
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In der italienischen Hafenstadt Genua ist ein erstes Opfer des Busunfalls von Tarragona zu Grabe getragen worden. Tausende nahmen an der Trauerfeier

WERBUNG

In der italienischen Hafenstadt Genua ist ein erstes Opfer des Busunfalls von Tarragona zu Grabe getragen worden. Tausende nahmen an der Trauerfeier für Francesca Bonello (24) teil. Nahe der katalanischen Stadt war am Sonntag ein Reisebus verunglückt, 13 Studentinnen kamen ums Leben, darunter sieben aus Italien. 40 weitere Insassen wurden verletzt.

Der Bus war auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem anderen Fahrzeug kollidiert. Die Ursache und der exakte Hergang des Unfalls sind noch Gegenstand von Ermittlungen. Der katalanische Innenminister Jordi Jané hatte erklärt, der Fahrer sei Alkohol- und Drogentests unterzogen worden, diese seien aber negativ ausgefallen.

#Tg2000 Genova: l'ultimo saluto a Francesca Bonello, una delle 7 ragazze italiane morte in Spagna.luciobrunelli</a> <a href="https://t.co/KtnRQxemcV">https://t.co/KtnRQxemcV</a></p>&mdash; Tv2000.it (TV2000it) March 23, 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

140 Meter unter Eis: Valentina Cafolla holt in nur 36 Stunden den Weltrekord zurück

Das älteste Land in Europa: Was steckt hinter Italiens Überalterungsproblem?

Zwei Verletzte: Erdloch in Neapel verschluckt Autos