Eilmeldung
This content is not available in your region

Neuwahlen in Mazedonien am 5. Juni

euronews_icons_loading
Neuwahlen in Mazedonien am 5. Juni
Schriftgrösse Aa Aa

Nach tagelangen gewaltsamen Protesten in Mazedonien hat die Regierung nach Vermittlung der EU Neuwahlen für den 5. Juni angesetzt. Die Auseinandersetzungen nach einer umstrittenen
Amnestie-Entscheidung hatten die mazedonische Hauptstadt Skopje am Donnerstagabend bereits den dritten Tag in Folge erschüttert.

Präsident Djordje Ivanov hatte alle Politiker amnestiert, die in einen Korruptions- und Abhörskandal verwickelt waren, der in Mazedonien monatelang für polititsche Instabilität und Unruhe gesorgt hatte.

Die Opposition hatte illegal abgehörte Telefonate des damaligen Regierungschefs Nikola Gruevski mit seinen engsten Mitarbeitern veröffentlicht. Die Herkunft der Mitschnitte ist unbekannt.

Politische Entscheidungen in der EJR Mazedonien : Was bisher geschah im Überblick

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.