EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

13 Tote bei Explosion in mexikanischer Chemiefabrik - Lage unter Kontrolle

13 Tote bei Explosion in mexikanischer Chemiefabrik - Lage unter Kontrolle
Copyright 
Von Christoph Debets mit EFE, REUTERS, dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Zahl der Toten bei dem schweren Explosionsunglück in einem petrochemischen Komplex im Süden Mexikos ist auf 13 gestiegen. Nach Angaben des

WERBUNG

Die Zahl der Toten bei dem schweren Explosionsunglück in einem petrochemischen Komplex im Süden Mexikos ist auf 13 gestiegen. Nach Angaben des Zivilschutzes wurden über 130 Menschen verletzt. Die Ursache der drei Detonationen in dem Werk des mexikanischen Chemieunternehmens PMV im Bundesstaat Veracruz ist nach wie vor unklar.

Recorrimos la zona afectada del complejo, lamentablemente se ubican de manera preliminar 13 personas fallecidas. pic.twitter.com/UVQ3b3nSD2

— Luis Felipe Puente (@LUISFELIPE_P) April 21, 2016

Der Chef des mexikanischen Zivilschutzes tweetet

Die Einsatzkräfte haben die Lage inzwischen unter Kontrolle. Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht nach Angaben des Unternehmens nicht mehr. Eine Giftwolke hat sich in der Nacht aufgelöst. Die Anwohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Nach dem Unglück waren das Werksgelände und die Nachbarschaft des Betriebs evakuiert worden. In dem Werk in Coatzacoalcos wird Vinylchlorid hergestellt – eine Grundsubstanz für die Produktion von Plastikrohren.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Spanischer Tourist von Elefanten in Südafrika totgetrampelt

Massenpanik bei religiöser Versammlung in Indien: Mindestens 116 Tote

Vier Touristen in nur einer Woche tot auf griechischen Inseln gefunden