Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Abschied von den Opfern von EgyptAir-Flug MS804

Abschied von den Opfern von EgyptAir-Flug MS804
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Ägypten wird um die Opfer der Tragödie des EgyptAir-Flugs MS804 getrauert. Bei einem Gottesdienst in Kairo nahmen hunderte Familienangehörige und Freunde von der jungen Stewardess Yara Hani Tawfik Abschied. Sie war einer der 66 Menschen an Bord der Unglücksmaschine, an Bord des Flugzeugs der EgyptAir waren vorwiegend Ägypter und Franzosen.

“Ich habe die schlimme Nachricht wie alle anderen erfahren: ich habe ihr Foto im Fernsehen gesehen. Ich war erst schockiert, habe dann gedacht, sie hätte etwas Gutes getan oder wäre befördert worden. Und dann habe ich das mit dem Unfall verstanden. Ich konnte es einfach nicht glauben und eigentlich kann ich es immer noch nicht,” berichtet Yaras Cousine Nader.

“Es ist für uns alle eine Tragödie, aber das ist nun mal die Natur unserer Arbeit. Wir versuchen unsere Traurigkeit und die Sorgen hinter uns zu lassen und weiter zu arbeiten. Es ist ja unsere Fluglinie und unser Land, um das es geht”, sagt ein Kollege Yaras von EgyptAir.

In Frankreich, wo das Flugzeug in Paris gestartet war, hatte der französische Außenminister Jean-Marc Ayrault am Samstag Angehörige der Passagiere der abgestürzten Egyptair-Maschine empfangen und sie über den Stand der Ermittlungen informiert.