EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Queen feiert 90. Geburtstag in Neongrün - doch Star ist Urenkelin Charlotte

Queen feiert 90. Geburtstag in Neongrün - doch Star ist Urenkelin Charlotte
Copyright 
Von Kirsten Ripper
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die britische Queen feiert Geburtstag, zum zweiten Mal in diesem Jahr.

WERBUNG

Die britische Queen feiert Geburtstag, zum zweiten Mal in diesem Jahr. Das ist britische Tradition, weil das Wetter im Juni besser ist – ihr wirklicher Geburtstag ist der 21. April.

Und in diesem Jahr ist die Queen 90 Jahre alt geworden, ihr Mann Prinz Philip hat gerade seinen 95. Geburtstag gefeiert. An seinem Geburtstag am Freitag hatte es einen prunkvollen Gottesdienst zu Ehren von Elizabeth II. gegeben.

Tausende Schaulustige hatten sich an diesem Samstag vor dem Buckingham Palace eingefunden und in den Straßen, durch die zuvor auch die königliche Garde marschiert und geritten war.

Auf dem Balkon war die gesamte königliche Familie versammelt, und alle Augen waren auf Charlotte gerichtet. Die ein Jahr alte Urenkelin der Queen hatte ihren ersten großen öffentlichen Auftritt – in den Armen von Mama Kate und neben ihrem zweijährigen Bruder George.

Die Geburtstagsfeiern der Queen dauern insgesamt drei Tage.

Übrigens war die Queen in euronews-Grün gekleidet – ihr Kostüm hatte exakt die Farbe unseres Redaktionsgebäudes in Lyon.

The Duke, The Duchess and Prince Harry, with Prince George & Princess Charlotte, join HM to watch #Queenat90 flypasthttps://t.co/J5Dp7Aw26H

— Kensington Palace (@KensingtonRoyal) 11. Juni 2016

#Lyon#Confluence this morning with France3tv</a>. <a href="https://twitter.com/euronews">euronews new Worldwide HQ. gerardcollomb</a> <a href="https://twitter.com/NaguibSawiris">NaguibSawirispic.twitter.com/a154h9P2Mm

— Michael Peters (@_MichaelPeters) 19. September 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Grenzschutzbehörde rettet mindestens 85 Migranten

Nigel Farages Rechtspopulisten könnten Tories in Großbritannien überholen

Brexit-Vorkämpfer Nigel Farage will doch bei britischer Parlamentswahl antreten