EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Anschlag auf Polizisten in Kabul: Mindestens 30 Tote und 50 Verletzte

Anschlag auf Polizisten in Kabul: Mindestens 30 Tote und 50 Verletzte
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei einem Bombenangriff auf ein Polizeikonvoy nahe der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens 30 Menschen getötet und 50 verletzt worden.

WERBUNG

Bei einem Bombenangriff auf ein Polizeikonvoy nahe der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens 30 Menschen getötet und 50 verletzt worden. Die Explosionen trafen zwei Personenbusse. Zu dem Anschlag bekannten sich die Taliban.

Laut dem zuständigen Gouverneur waren fast alle Todesopfer junge Polizeikadetten. Sie seien auf dem Rückweg von einem Trainingslager gewesen.

“Zuerst habe ich nur einen kleinen Knall gehört, und dann, als ich aus meinem Haus gegangen bin, einen zweiten”, so ein Anwohner. “Dann bin ich hingerannt. Ich habe 40 oder 45 Opfer aus einem Bus geholt, andere haben geholfen. Meine Kleider waren voller Blut, ich musste es abduschen.”

Leicht verwundbare Ziele sind bei Taliban-Attentätern beliebt. Die Attacken auf Regierungsangestellte, Polizei und Zivilisten haben seit einem Führungswechsel bei den Taliban stark zugenommen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Autobombenanschlag in Mogadischu: Mehrere Tote

Mehr als 15 Menschen erschossen: Blutige Anschläge auf Gotteshäuser in Dagestan

3 Wochen nach Anschlag: Slowakischer Premier vergibt dem Täter