Eilmeldung

Terror im Irak: Dutzende Tote bei Anschlägen in Bagdad

Terror im Irak: Dutzende Tote bei Anschlägen in Bagdad
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei zwei Bombenanschlägen in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind mindestens 80 Menschen getötet worden. Laut Polizeiangaben wurden rund 200 Menschen verletzt. Im belebten Stadtteil Karrada explodierte eine Autobombe. Während des Fastenmonats Ramadan sind dort viele Menschen vor allem nach Sonnenuntergang auf den Straßen. Kurz nach dem ersten Anschlag explodierte im Osten Bagdads ein weiterer Sprengsatz.

In einer im Internet verbreiteten Erklärung übernahm die Miliz Islamischer Staat die Verantwortung für den ersten Anschlag im Karrada-Viertel. Die IS-Miliz hatte 2014 die Kontrolle über weite Teile des Landes übernommen und verübt immer wieder Anschläge auf Zivilisten in Bagdad und anderen irakischen Städten.

Im Kampf gegen den IS hatte die irakische Armee mithilfe der USA zuletzt Falludscha westlich von Bagdad zurückerobert.

Im Kampf gegen den IS hatte die irakische Armee mithilfe der USA zuletzt Falludscha westlich von Bagdad zurückerobert.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.