Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Geiselnahme in Polizeiwache von Eriwan

Geiselnahme in Polizeiwache von Eriwan
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In der armenischen Hauptstadt Eriwan hat eine Gruppe bewaffneter Männer ein Polizeigebäude besetzt. Sie fordern unter anderem die Freilassung des Regierungsgegner Schirajr Sefiljan. Der ehemalige Oberstleutnant war am 20. Juni wegen illegalen Waffenbesitzes festgenommen worden. Er gilt als Galionsfigur der radikalen Gegner des armenischen Staatspräsidenten Sersch Sargsjan. Sefilian wirft dem Präsidenten mangelnde Härte im Konflikt um Bergkarabach vor.



Unter den Geiseln befindet sich offenbar auch ein hoher Polizeibeamter. Nach Angaben der Sicherheitsorgane wurden zwei Geiseln befreit. Man verhandle mit den Angreifern über eine friedliche Beendigung der Geiselnahme. Von Sympathisanten der Geiselnehmer im Internet verbreitete Meldungen, die Aktion sei Teil eines Putschversuchs gegen die Regierung, seien falsch.

Bei dem Überfall wurden ein Polizist getötet und mindestens zwei Personen verletzt.