EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Vuelta: Favoriten mit halber Kraft, Conti holt Etappensieg vor Wyss

Vuelta: Favoriten mit halber Kraft, Conti holt Etappensieg vor Wyss
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Valerio Conti krönte seinen bärenstarken Auftritt bei der 13.

WERBUNG

Valerio Conti krönte seinen bärenstarken Auftritt bei der 13. Etappe der Vuelta a Espana mit dem Tagessieg.

Auf dem 213 Kilometer langen Abschnitt von Bilbao nach Urdax-Dantxarinea bildete sich schnell eine Fluchtgruppe, zu der auch der Schweizer Danilo Wyss und Michael Gogl aus Österreich gehörten. 17 Kilometer vor dem Ziel entschied sich Conti zur Alleinfahrt und erarbeitete sich einen kleinen, aber feinen Vorsprung. Das Hauptfeld mit allen Anwärtern auf den Gesamtsieg ließ die Ausreißer gewähren.

Pas loin de la victoire.Belle 2ème place quand même. #Conti était vraiment fort pour faire 20k en solitaire! #LV2016pic.twitter.com/nN6XJ5BhOx

— Danilo Wyss (@danilowyss85) 2 septembre 2016

Contis ehemalige Mitstreiter konnten sich nicht auf eine Verfolgung des Italieners einigen, so vollendete der 23-jährige Fahrer vom Rennstall Lampre sein Meisterstück und erreichte das Ziel als Solist. Den Sprint der Verfolger gewann Wyss, Gogl wurde Etappenvierter.

Das Hauptfeld mit dem Gesamtführenden Nairo Quintana in Rot kam mehr als 30 Minuten nach dem Tagessieger ins Ziel. Kräfte sparen für die Königsetappe am Samstag lautete die Devise.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Se Acabo": Fußball-Verband bestätigt Rücktrittsgesuch von Rubiales

Rote Karte für Rubiales: Spaniens Nationalspieler verurteilen Verhalten von Verbandschef

Nicht einvernehmlich: Im Kuss-Skandal widerspricht Jenni Hermoso dem Fußball-Präsidenten